Markus feine Küche Menü die Vorspeise

Kürbis-Ingwer-Chili-Cremesuppe

2 Hockaido Kürbisse
4 Zwiebel
Sahne nach eigenem Bemessen
Ingwer und Chili nach eigenenem Geschmack
Salz Zucker
wenig Creme freshe Butter

Die Kürbisse waschen und halbieren sowie das Kernhaus entfernen .
Nach dem das Kernhaus entfernt wurde schneiden wir ein paar feine Scheiben runter, die wir dann ca. in 5 mm große Würfel schneiden, die wir uns separat weg legen als Einlage.
Den Rest des Kürbis schneiden wir in ca 1 cm große Würfel.
Die Zwiebel schälen und auch in grobe Würfel schneiden .
Den Ingwer schälen wir und schneiden in auch in feine Würfel.
Nun geben wir die Zwiebel mit Inger und paar Chiliflocken in den Topf und schwitzen das Ganze schön glasig an, geben ein wenig Zucker drauf. (Durch das Anschwitzen des Chili und Ingwers kommt das Aroma viel besser zur Geltung und die Schärfe kommt nicht im Vordergrund, sondern erst hinterher, daher sparsam damit umgehen).
Nach dem sie schön glasig geworden sind geben wir unsere Kürbiswürfel mit etwas Salz hinzu und schwitzen ihn mit an, bis er etwas faserig wird, jetzt löschen wir das ganze entweder mit Gemüsebrühe oder mit Wasser ab, so dass alles bedeckt ist und kochen es schön weich .
Nach dem der Kürbis weich ist gehen wir mit dem Mixstab rein und pürieren das Ganze fein und geben nun die Sahne drauf, aber auch nicht so viel, nicht dass man den Kürbis nicht mehr schmeckt .
Wir schmecken das Ganze nun mit Salz und Muskat ab und kochen es nochmals auf, danach wird es durch ein feinen Sieb durchgelassen, das wir den fasrigen Ingwer, den wir nicht klein bekommen haben und auch die andere Stücke aus der Suppe haben, dass sie schön weich ist. Falls sie nun zu dick sein sollte kann man noch etwas Brühe oder Wasser wie sahen zu geben .

Die Einlage

Ein Teil der Kürbiswürfel wird mit Butter und Salz in der Pfanne angeschwitzt,
der andere Teil wird mit Butter und Zucker schön Karamellisiert, da bitte aufpassen, dass der zucker nicht so stark braun wird, da sonst Bitterstoffe entstehen.

Wenn ihr die Suppe am nächsten Tag warm machen wollt bleibt am Herd stehen und macht sie auf kleiner Stufe langsam warm mit ab und an drin rühren, die Gefahr besteht, dass sie euch anbrennt.
Nach dem sie nun heiß ist in einen Suppenteller geben, Creme freshe etwas rein, die Kürbiswürfel und angeröstete Kürbiskerne.